„Komm spiel mit mir – Spiele für Eltern und Kinder“, so lautete das Thema im Café, zu dem der Arbeitskreis Weiler Flüchtlingshilfe Frau Krusemarck eingeladen hatte.

Frau Krusemarck erklärte allen Teilnehmern, wie wichtig es ist sich die Zeit zu nehmen, um mit den Kindern zu spielen. Sehr anschaulich und praktisch zeigte sie uns, dass Kinder von ganz klein auf spielerisch lernen. Dazu gehört nicht viel. Am Anfang ist es das Portemonnaie auf Mamas Schoß, später wird mit etwas Phantasie die Papprolle zum Fernrohr oder zur Kugelbahn.

Die Kinder lernen mit allen Sinnen; Babys stecken alles in den Mund, hören der Rassel zu und bei älteren Kindern werden Legosteine zusammen gesetzt. An diesem Nachmittag puzzelten die älteren Kinder begeistert.

All dies fördert die Konzentration, die Geschicklichkeit und Ausdauer. Die Kinder lernen ihre Stärken kennen und entwickeln dabei ihre Persönlichkeit.

Für alle gab es viele interessante Impulse, für die wir Frau Krusemarck herzlich danken. Über die gespendeten Spiele werden sich die Kinder in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich freuen.

Wenn Sie Freude daran haben mit Kindern zu spielen und uns bei der Betreuung der Kinder unterstützen möchten, melden Sie sich bitte bei
Gerlinde Hiller
Telefon: 07157  535980 oder per
E-Mail: mail@fluechtlingshilfe.de